Hallo! Ich bin Alex, 25 Jahre alt und gebürtiger Regensburger. Ich möchte Dir einen kleinen Einblick in meine Vergangenheit geben:  

In meiner Kindheit und Jugend hatte ich viel mit sozialen Ängsten zu kämpfen. Ich fühlte mich oft als Außenseiter und mit Frauen lief fast nichts. Am Höhepunkt meiner Ängste und depressiven Verstimmung (im Alter von 16 Jahren) landete ich schließlich bei einem ganz besonderen Menschen: dem Heilpraktiker Markus Bogenberger. Er hat mir gezeigt, dass ich zu 100% selbstverantwortlich für mein Leben bin. Durch ihn kam ich aus meinem Loch heraus und seitdem beschäftige ich mich intensiv mit meinen Gedanken und Gefühlen. Schritt für Schritt entwickelte ich mehr Frieden in meinem Inneren.

Nach ca. 4 Jahren intensiver innerer Arbeit begann ich dann auch mein äußeres Leben zu verändern. Ich landete in der Welt des NLP (Neurolinguistisches Programmieren) und des sog. ,,Pick Up“ (Männerbewegung, die sich zum Ziel setzt, mehr Erfolg mit Frauen zu haben). Ich lernte viele inspirierende Menschen kennen, die auch das Beste aus sich selbst und ihrem Leben machen wollten. Ich lernte die Werkzeuge des NLP und der Hypnose kennen. Ich begegnete meinen sozialen Ängsten durch zahlreiche ,,Komfortzonen-Challenges“ und indem ich sehr viel Zeit investierte, aktiv Frauen anzusprechen. Mein Leben veränderte sich drastisch. Ich wurde selbstbewusster, fand wahre Freunde und machte endlich sexuelle Erfahrungen.

Was ein Abenteuer…! Irgendwann jedoch wurde das ständige Frauen ansprechen und Ängste überwinden zwanghaft. Ich sagte mir selbst wieder und wieder: ,,Wenn du diese Frau nicht ansprichst, bist du ein Versager!“. Doch wofür der ganze Stress? Ich hatte einfach keinen Spaß mehr. Ich spürte, dass da irgendetwas nicht stimmt. Irgendetwas fehlte. Etwas sehr Essenzielles. Und so hörte ich auf mein Bauchgefühl und flog mit 22 Jahren kurzerhand nach Kiew zu einem intensiven ,,Non-Duality-Dating-Workshop“, der mich schließlich aufweckte aus meinem Traum.

Dort fand ich das fehlende Puzzlestück. Ich erkannte, um was es mir wirklich geht im Leben und im Umgang mit Frauen: Selbstliebe. Wir meditierten viel und übten es, im Kontakt mit Frauen präsent und authentisch zu bleiben und uns nicht im Kopf zu verlieren. Nach diesem einen Monat in Kiew war ich ein anderer Mensch. Ich erkannte, dass ich so viel an meinen Gedanken und meinen Verhaltensweisen herumschrauben kann wie ich will, aber glücklicher würde ich dadurch niemals werden. So ließ ich NLP und Pick up hinter mir und ging wieder auf die Reise zu mir selbst, ins Hier und Jetzt. Seitdem beschäftige ich mich viel mit den Themen Selbstliebe, Achtsamkeit, Authentizität, Männlichkeit und Sexualität und möchte nun als Life-Coach auch andere Menschen dabei unterstützen, ein glücklicheres, entspannteres und authentischeres Leben zu führen.