Was ist der ,,Human Home - Online Tribe"?

Das ist ein geschützter Online-Raum, in dem jeder Teilnehmer zu jederzeit im Alltag teilen kann, wie er sich gerade fühlt, ohne Lösungsvorschläge von den anderen erwarten zu müssen. Dieser Raum basiert auf dem Konzept des ,, Human Home“ und findet in der besonders geschützten App ,,Threema“ statt.

Was kann in dieser Gruppe geteilt werden?

  1. Du kannst zu jederzeit deinen aktuellen inneren Zustand teilen. Hierbei lade ich dich ein, dich neugierig und achtsam auf die Reise in deine Innenwelt zu begeben:
  • Wie geht es dir gerade? Welche Gefühle und Emotionen nimmst du wahr?
  • Welche Gedanken gehen dir gerade durch den Kopf?
  • Wo und wie genau zeigt sich das in deinem Körper? Welche Empfindungen nimmst du ganz konkret in deinem Körper wahr? Wo genau befindet sich die Empfindung? Wie fühlt es sich an? Wenn es eine Form und Farbe hätte, welche wären das? Bewegt sie sich? Etc. (diese Fragen helfen dir, noch genauer hinzuspüren)

Du kannst auch jegliche dein Wohlbefinden beeinflussende Situationen, in denen du dich gerade befindest mitteilen – ganz offen und frei (ob negativ oder positiv) 

Fragen oder Bitten an die Gruppe. Z.B. Bitten um konkrete Ratschläge oder darum, dass jemand aus der Gruppe einfach nur zuhört und da ist in Präsenz oder am Telefon.

consulting-g8daa9fdb6_1920

Inspirationen, die zum Human Home Konzept passen (z.B. Zitate, Videos, Artikel zum Thema Körperarbeit, Meditation, Schattenarbeit, Selbstliebe, Bewusstsein, etc.).

Zusätzlich poste ich ab und zu Updates zum Human Home Projekt und kündige die nächsten Human Home Abende an (finden in Präsenz, alle zwei Wochen und kostenlos statt).

Human Home Logo original

Wozu dient mir diese Gruppe?

Das simple Mitteilen des eigenen inneren Zustandes in einem Raum, in dem mit Präsenz, Wertschätzung und Demut damit umgegangen wird, nimmt dir einen Teil der Last deines Zustandes.

natural-reserve-g83adfa483_1920

Das Mitteilen setzt ein bewusstes nach Innen gehen voraus. Je öfter du im Alltag, insbesondere in herausfordernden Situationen in dich hineinspürst und -hörst, desto mehr Bewusstsein über deine gedanklichen und emotionalen Prozesse entwickelst du. Außerdem bewirkt das achtsame Hinspüren schon ein Entspannen und Auflösen des inneren Krieges. Es bringt dich wieder mehr zu dir selbst, in deinen Körper, in deine Kraft. Du übst dadurch außerdem Persönlichkeitsaspekten von dir Raum zu geben, die du damals in deiner Kindheit aus deinem Bewusstsein verdrängt hast, um dich zu schützen. Diese Aspekte können dein Leben ungemein bereichern.

Durch diese spezielle Gruppe findet ein sogenanntes Reframing statt. Alte festgefahrene negative Überzeugungen bzg. Emotionen (,,Ich darf nicht traurig, wütend, schüchtern, etc. sein“) können sich mit der Zeit verabschieden. In diesem Raum sind wirklich jegliche Gefühle und Gedanken willkommen und werden als Bereicherung für diesen Raum angesehen – mögen sie noch so düster, verrückt, peinlich, angsteinflößend, etc. sein. Du lernst dadurch auch mehr und mehr dir selbst die Erlaubnis zu geben, dich … zu fühlen. Was für eine Erleichterung!

Dieser Gruppenrahmen gibt dir das Gefühl nicht alleine zu sein mit deinen Themen und Gefühlen. Außerdem lernst Du Menschen auf einer tiefen, verletzlichen Ebene kennen und kannst vertrauen, von der Gruppenenergie gehalten zu werden – egal was bei dir gerade da ist. Und wer weiß, vielleicht lernst du auch Menschen kennen, die du auch gerne in Präsenz treffen möchtest.

Auf welche Art und Weise kann ich meine Gefühle teilen?

Hierbei sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt: Ein paar Ideen: 

Wie auf persönliche Inhalte der anderen reagieren?

Zunächst lade ich dich ein, dich selbst zu beobachten. Was löst das bei dir aus? Fühlst du mit? Kommt Abneigung oder Wut hoch? Entsteht der Wunsch zu helfen mit z.B. bestimmten Ratschlägen? Kommt Dankbarkeit über diese Offenheit/ Ehrlichkeit der Person hoch? Resonierst du mit der Nachricht, weil du das selbst kennst?

Du könntest dann einfach mitteilen, was die Nachricht bei dir auslöst: z.B. ,,Ich fühle mit dir“; ,,Danke fürs Teilen“; ,,Ich kenne das“.

Oder du antwortest wie bei den Human Home Abenden mit einem ,,Aho“ (indianische Tradition) auf die Nachricht anderer. Dann bedeutet es soviel wie: ,,Danke fürs Mitteilen“, ,,Ich fühle dich“ und/ oder ,,Ich kenne das auch“. 

Du könntest aber z.B. auch einfach mit einem zu deinem Gefühlszustand passenden Smiley, Bild, etc. antworten.

smiley-gedadae00c_1920

Wo findet das ganze statt?

Für diesen Raum voller Offenheit und Verletzlichkeit, in dem sehr private, verletzliche Informationen geteilt werden, habe ich die App ,,Threema“ ausgewählt. Im Gegensatz zu anderen Messenger-Diensten kostet sie zwar einmalig 4€, dafür legt sie ganz besonders viel Wert auf Privatsphäre und Datenschutz:

Du kannst die App zu 100% anonym nutzen, wenn du willst. Du musst weder deine Handynummer, noch deine Email-Adresse oder deinen Namen angeben. Im Gegensatz zu Whatsapp verwendet Threema keine Nutzerdaten für Marketingzwecke.

Die gesendeten Nachrichten können bei Threema nur vom Empfänger gelesen werden und werden nach Zustellen umgehend vom Server gelöscht (im Gegensatz zu Telegram).

Threema ist zu 100% swiss-made, auch der Server befindet sich in der Schweiz. Im Gegensatz zu US-Diensten (wie z.B. auch Signal), die z.B. dem Cloud-Act unterliegen, ist Threema völlig DSGVO-Konform.

Wie lauten die Gruppenregeln?

Wir bleiben bei uns selbst. Wir kommunizieren in Form von Ich-Botschaften, statt Du-Botschaften. (z.B.: ,,ICH fühle den Drang dir zu helfen“ statt ,,DU könntest … machen“)

Wir reagieren nicht mit Lösungsvorschlägen oder Interpretationen auf die geteilten Inhalte der anderen – außer es wird explizit darum gebeten.

Alles, was in der Gruppe an persönlichen Inhalten geteilt wird, bleibt in der Gruppe. Wir zeigen oder erzählen keine Chatverläufe weiter.

heart-ge9f14459a_1920

Wie komme ich in diese Gruppe?

Die Bedingung für die Aufnahme in diese Gruppe ist, dass du mind. an einem ,,Human Home Abend“ (kostenlos) oder einer gleichwertigen Veranstaltung im Rahmen meines vorherigen Projekts Raum Lebensliebe (,,Raum Lebensliebe Abend“ oder ,,Experiment Mensch sein“) teilgenommen hast und dadurch mit der Idee hinter dem Human Home Projekt vertraut bist.

Falls du nicht die Möglichkeit hast, an einem Human Home Abend teilzunehmen, melde dich bei mir. Ein kurzes Kennenlern-Gespräch ist in diesem Fall auch OK.

Wenn du in diese Gruppe möchtest, melde dich bei mir: